Wärmetherapie

Bei der Wärmetherapie wird Wärme in verschiedenen Formen zur Behandlung von Schmerzen oder zur Vorbereitung einer darauffolgenden Behandlung genutzt.

Eine wichtige Wirkung der Wärme ist die Entspannung der Muskulatur, wodurch eine Schmerzlinderung eintritt. Wärme steigert die Durchblutung im Gewebe, dadurch sinkt die Konzentration an schmerzerzeugender Entzündungsvermittler und Stoffwechselprodukt werden schneller abtransportiert.

Eine Wärmetherapie kann in verschiedene Formen stattfinden.

Indikationen für Wärmetherapie:

  • Muskuläre Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Myogelosen
  • Arthrose
  • Chronisch Schmerzhafte Prozesse
  • Morbus Bechterew

Fango

Wir verwenden das neuste Produkt auf dem Markt, die SpitznerTherm Warmpacks.

Dies bedient sich der Innovation der PCM-Technologie. Es wird eine konstant angenehme therapeutische wirksame Wärme abgegeben.

Infrarottherapie

Bei der Wärmetherapie mit Infrarot wird ein Strahler mit Infrarot Lampen verwendet. Die Infrarotstrahlen erzeugt dabei Wärme im Gewebe. Es wird oft zur Vorbereitung für die Manuelle Therapie oder eine eine medizinische Massage verwendet.

Heiße Rolle

Mithilfe der heißen Rolle erfolgt eine lokale Wärmeapplikation mit einem unterstützendem Massageeffekt.

Die Heiße Rolle besteht aus mehreren lagen im Wasserdampf erhitzen, speziell zusammengerollten Handtüchern.

Sie gibt eine angenehme, feuchte Wärme ab.

Im Laufe der Behandlung von außen nach innen abgewickelt, um die verbleibende Wärme aus dem Inneren zu nutzen.

Die Anwendung auf dem Körper erfolgt mit kurzen druck-roll Bewegungen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns an: 02204 / 76 80 800, nutzen Sie die Chat-Funktion oder einfach unser PhysioSuite Termincenter – wir freuen uns auf Sie!